aufmerksam, ehrlich, direkt.

Stephan Leifeld

zu meiner Person: 

geboren am 11. August 1967 in Essen-Steele

verheiratet, Vater von sechs Kindern


6.DAN Aikijitsu (MAA/WOMA/ISA), 


        6.DAN Hara-Ki-Judo (ISA/MAA/DJF),


        6.DAN Ju-Jutsu (ISA/SBC),


5. DAN Judo (WJF/DJF), 


3.DAN Jiu-Jitsu (MAA/ISA/DJJU), 



Gründer/Founder Hara-Ki-Judo (reg. MAA International / WOMA / MAH&FA / CCDF / WJF)



... Lifetime-Member MAA International 

... Honorable Member Chon-Chi-Do Federation ... Fachgruppe Hara-Ki-Judo / Allstyle Judo / 

Martial Arts Association - International Rat Judo

… Presidency Council Member MAA-I 

... Kampfrichter A IBF International 

... Award of Excellence 2006/2007

 ... Mind Control Award 2006/2007/2008

 ... Hall of Fame „Judo Master of the year“ 2007 MATM ... „Warrior of Peace“ Iran Karate/Kempo Federation ... Director of Judo Martial Arts Health & Fitness Association 2007 - 2009

 ... Silver Lifetime Achievement / Hall of Fame 2009

 ... zertifizierter Tai-Chi - / 

Qi-Gong-Lehrer der Krankenkassen

 ... 

erfolgreichster Vereinstrainer der 

IBF Judo EM 2009 und 2010

 ... Mitglied im erweiterten Landesvorstand des DJJB NRW, 2008-2009 

... 

erfolgreichster Vereinstrainer der Deutschen Judomeisterschaft DDK 2009

 ... 

Top Instructor Award der MAA-I 2009

 ... Ressortleiter Aikijitsu / Jiu-Jitsu 

Budosparte ESPO 2010-2012

 ... Golden Lifetime Award Hall of Fame 2010

 ... Budo Spirit Award 2010

 ... Great Budo Award der MAA International

 ... Presidents Sports Award, WOMA

 ... Munich Hall of Honor, 2012 / 2013

 ... 

Präsident der Deutschen Judo Föderation

 ... Friend of Budo Council Serbia

 ... 

President of International Shinbudo Association 

(Ass. Member of Tafisa) ... 



Mitglied im Deutschen Dan Kollegium 1952 e.V.



Meisterschüler von Norbert Kraft +



Zertifizierter Verfahrensbeistand** 

/ § 158 FamFG

Prüfung mit „sehr gut“ bestanden 

Bonn, 02. März 2018



zertifizierter Beistand für Sozialberatung 

gem. § 13 SGB X

Düsseldorf, 17. Februar 2019

Nach dem Studium von Kommunikationswissenschaften, Psychologie und Politik, und einem Kampfsportwerdegang seit frühester Kindheit, entstand in meinem Kopf (und Herzen) die Synthese handlungsorientierter Gewaltprävention, gepaart mit Kampfkunst. 


Für das Konzept „Hara-Ki-Judo“ erhielt ich beim Martial Arts Day 2010 - nach den Auszeichnungen in 2007 und 2009 - zum dritten Mal die höchste Ehre der Kampfkunstszene: ein Eintrag in die internationale Hall of Fame. Ich bin Träger mehrerer schwarzer Gürtel diverser Kampfkunstsysteme. In den Verbänden Martial Arts Association International / WOMA wurde ich bereits mit hohen Auszeichnungen für meine langjährige Budo-Arbeit belohnt. So bin ich inzwischen Presidency Council Member der MAA International und Judo Master of the year 2007/2008 des Martial Arts Time Magazine. Als Referee A der IBF International konnte ich bereits auf mehreren internationalen Turnierveranstaltungen im benachbarten Ausland mein Wissen zum Wohle der Wettkämpfer einsetzen. Aktuell habe ich außerdem den begehrten „Top Instructor Award“ zweimal und den „Merit Award“ einmal entgegen nehmen dürfen. Im April 2013 wurde ich zum zweiten Mal in die Munich Hall of Honor aufgenommen. Die Auszeichnung von Kollege Gregor Huss freut mich ganz besonders.


Durch Kontakte zu Dr. Paul Hoglund aus Schweden, und Dr. Ivica Zdravkovic aus Serbien, Steve Scott aus den USA, und andere - konnte ich inzwischen für das traditionelle deutsche Judo auch international einiges bewirken. Ich bin Gründungspräsident der Deutschen Judo Föderation* (Mitbegründer der World Judo Federation und der World Jiu-Jitsu Confederation) und seit beinahe acht Jahren auch Präsident der International Shinbudo Association. 


*Ein Fachverband, der nicht nur den Sportverkehr auf seinen Fahnen hat, sondern eben auch die handlungsorientierte Gewaltprävention. Die WJF - World Judo Federation als internationale Organisation pflegt dabei das traditionelle Judo, die ISA das traditionelle Budo in ihrer Gesamtheit.


Wochentags vertiefe ich meine Praxis-Erfahrung an der „Schüler-Front“. Ich habe über 17 Jahren mit Zeitverträgen als Lehrer im Vertretungsdienst in NRW gearbeitet. Im Rahmen dieser Tätigkeiten reichte die Motivation meiner Schülerinnen und Schüler sogar zu sportlichen Erfolgen bei Schulmeisterschaften.


Dabei bin ich inzwischen weit mehr als „nur“ Sportpädagoge. Durch die unterschiedlichen Vertretungssituationen an diversen Schulen - im Laufe der Jahre - unterrichte ich inzwischen auch Fächer wie Deutsch, Englisch, Erdkunde, Geschichte oder evangelische Religion. Nicht in der gymnasialen Oberstufe. Schließlich bin ich ja Seiteneinsteiger in den Beruf des Lehrers. Allerdings sagen meine Arbeitszeugnisse allesamt aus, dass ich sowohl im Kollegenkreis als auch bei den Schülerinnen und Schülern den „richtigen Ton“ finde, und deshalb sehr geschätzt bin. Auch Eltern fühlen sich in Beratungssituationen von mir kompetent und ehrlich angesprochen. Ich erstelle zudem eigene iTunes-U-Kurse…


Mit meinem Erfahrungsschatz in der Erziehungsberatung, bin ich inzwischen auch in Kindschaftsachen an Familiengerichten und mit Jugendämtern aktiv. Ich coache Eltern beiderlei Geschlechts, wenn sie vom jeweils anderen Elternteil „entsorgt“ werden sollen. Dabei habe ich stets die Kinder im Fokus. Ich bin ja selber auch Vater, daher steht die Empathie für betroffene Kinder und Eltern stets im Vordergrund meiner Tätigkeiten.


Zu Beginn des Jahres 2018 habe ich erfolgreich an dem Zertifikatskurs** „Verfahrensbeistand“ in Kindschaftsangelegenheiten gemäß § 158 FamFG teilgenommen. Dort konnte ich schriftlich und mündlich mit der Bestnote „sehr gut“ abschließen. Aktuell strebe ich im Fernstudium noch meinen Abschluss in Psychologie an, da ich diesem letzten Schritt in jungen Jahren nicht so viel Wert beigemessen hatte. Vor dem Diplom ging ich damals mit meinen Kenntnissen in die Werbung. Aber als - Sachverständiger in Ausbildung - erlaubt mir das deutsche Recht, als Gutachter in Familienangelegenheiten tätig zu sein - und ich vermag nach jahrelanger Erfahrung mit unterschiedlichen Blickwinkeln, zu beurteilen, wieviele Sachverständige leider nur teures Papier produzieren...

DO - DER WEG“, das aktuelle Buch von Friedenserzieher Stephan Leifeld. Erschienen 2011 im Shaker Media Verlag

unter der ISBN Nr.978-3-86858-738-8. .

Handlungsorientierte Gewaltprävention  .  Erziehungsberatung  .  Kommunikationskonzepte